Betrugsversuch mit Rechnung per Post

Betrugsversuche auch über den Postweg

officedirect-scamm-rechnungEin Kunde von uns hat eine per Post an ihn persönlich adressierte Rechnung über ein Officepaket bekommen in der Höhe von 580€, das wurde aber klarerweise definitiv nicht bestellt. Die Rechnung schaut völlig legitim aus, auch die Website des Rechnungslegers, http://officedirectstore.com , wirkt professionell. Erst bei genauerem Hinsehen merkt man, dass es weder Ansprechpersonen noch sonstige firmenrelevante Infos gibt. Keine Adresse! Keine Telefonnummer!
Webseiten von Firmen die kein Impressum führen sind meist betrügerischer Natur.

Laut e-Commerce Gesetz ist es verpflichtend ein Impressum zu führen. Genaue Daten die auf einer Webseite oder in der Signatur zu führen sind finden Sie auf der Webseite der Witschaftskammer Österreich

Wirklich erstaunlich, wie dreist Scammer mittlerweile vorgehen!!!

 

Begriffserklärung / Quellangaben:

Scammer >> Betrüger

http://de.wikipedia.org/wiki/Vorschussbetrug

e-Commerce Gesetz

https://www.wko.at/Content.Node/Service/Wirtschaftsrecht-und-Gewerberecht/E-Commerce-und-Internetrecht/E-Commerce-allgemein/E-Commerce-allgemein—Themenstartseite.html

https://www.ris.bka.gv.at/Dokument.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Dokumentnummer=NOR40025801

WIKI E-Commerce

https://de.wikipedia.org/wiki/E-Commerce

Wie können Sie sich vor Rechnungsbetrug schützen?

Vor allem Unternehmen sollten eine systematische Rechnungsprüfung nach dem Vier-Augen-Prinzip einrichten. Außerdem sollte es zu jeder Rechnung einen Lieferschein oder Lieferbeleg im Unternehmen geben. Dadurch kann ausgeschlossen werden, dass Rechnungen ohne gelieferte Ware bezahlt werden. Doch auch Privatpersonen müssen Rechnungen genau prüfen. Die nachfolgenden Punkte können helfen, Rechnungsbetrüger zu erkennen und gar nicht erst in die Falle zu tappen:

  • Grundsätzlich gilt: Wenn Sie keine Ware bestellt oder bekommen haben, sollten Sie nicht voreilig bezahlen. Ignorieren Sie die Rechnung zunächst. In vielen Fällen kommt keine Mahnung. Kommt doch eine weitere Zahlungsaufforderung, sollten Sie gegenüber dem Absender schriftlich erklären, dass Sie von der Firma keine Leistung oder Lieferung erhalten haben.
  • Prüfen Sie den Rechnungsabsender. Bei unklaren Angaben zum Absender ist Vorsicht geboten. Beispielsweise dann, wenn es nur eine Postfachadresse oder gar keine Firmenanschrift gibt. Auch bei ausländischen Adressen ist Vorsicht geboten.
  • Prüfen Sie die Kontaktdaten. Jede seriöse Firma ist telefonisch erreichbar. Gibt es keine Telefonnummer oder erreichen Sie telefonisch immer nur einen Anrufbeantworter, sollten Sie stutzig werden.
  • Rufen Sie den Rechnungsabsender an. Fragen Sie nach. Rechnungsbetrüger sind meist telefonisch nicht erreichbar. Im Zweifelsfall können Sie die Firma auch schriftlich per E-Mail oder Post kontaktieren. Seriöse Firmen werden Ihnen erklären, wie es zu der Rechnung gekommen ist.
  • Besuchen Sie die Webseite des Unternehmens. Prüfen Sie, welches Produkt in Rechnung gestellt wird, auch wenn Ihnen der Name bekannt vorkommt. Gibt es ein Impressum? Falls nicht, seien Sie vorsichtig.
  • Recherchieren Sie im Internet nach dem Absender der Rechnung. Oft finden Sie im Betrugsfall Informationen weiterer Nutzer, die eine derartige Rechnung bekommen haben.

Wie kommen Betrüger an Ihre Daten?

Adressen sind längst kein Geheimnis mehr. Oft werden die öffentlich zugänglichen Daten im Internet für Betrugsversuche genutzt. Dazu zählen bei Unternehmen und Privatpersonen der Eintrag in Branchenregister oder im Telefonbuch. Auch aus dem Pflichtimpressum auf der eigenen Webseite lassen sich hochwertige Adressen entnehmen. Hinzu kommen inoffizielle Datenbanken, die bei zahlreichen Hackerangriffen von Cyberkriminellen erbeutet werden. Zuletzt waren vom millionenfachen Datenklau renommierte Firmen, wie Adobe, Snapchat und Yahoo betroffen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × 5 =